Wo kann man als Übersetzer/in ‘netzwerken’?

Alle (Übersetzer-) Welt spricht vom ‘Netzwerken’. Ich persönlich finde Netzwerken toll und bin unglaublich gern unter Gleichgesinnten. Dabei reicht es mir schon, wenn ich einfach nur höre, dass jemand Übersetzer ist: Die Sprachkombination, die Ausübungsart des Berufs, der Wohnort und die Spezialisierung sind mir im ersten Moment völlig gleichgültig – Hauptsache, die Person übt diesen Beruf mit Herz und Seele aus 🙂

Miteinander kommunizieren, Kollegen und Kontakt suchen und Freunde oder manchmal auch Kunden finden – das ist das, was ich auch meinen Übersetzungsschüler/innen empfehle. Aber wo macht man das? Wo findet man Kolleg/innen im realen Leben? Um nicht jedes Mal mit allgemeinen Floskeln um mich zu werfen und auf die im Internet zu findenden einschlägigen Internetseiten zu verweisen, habe ich mich entschlossen, auf meiner Website eine nach Bedarf zu aktualisierende Übersicht solcher Netzwerkmöglichkeiten zu führen. Hier ist nun der erste ungeordnete Aufschlag:

Diese Liste werde ich ab sofort aktualisieren und erweitern, sobald ich auf neue Übersichten stoße oder gestoßen werde ;). Bis dahin: Viel Spaß beim Netzwerken!

P. S. Selbstverständlich können und sollten sich Übersetzer/innen auch online austauschen, dazu empfehle ich unter anderem den Gastbeitrag von Heather McCrae The power of networking via social media auf einem meiner Lieblingsblogs – Rüsterweg von Giselle Chaumien.